Folgt mir auf Instragram!

Ab sofort könnt Ihr mir auch auf Instagram folgen,  Ihr findet dort regelmäßig Updates und könnt sehen, wo ich gerade so unterwegs bin und was für Projekte gerade anstehen.

Die richtige Diebstahlsicherung für Trailer und Boot

Trailer Schloss

Trailer Schloss

Ein Boot auf dem Trailer oder auch nur der Trailer alleine sind immer einer großen Gefahr von Diebstahl ausgesetzt. Der Dieb benötigt oft nicht mal eine Ahängerkupllung, eine Kette ans Auto würde genügen, um den Trailer einfach weg zu ziehen. Im Internet und bei diversen Händler finden sich tonnenweiße Artikel, welche den Diebstahl erschwären sollen. Wir gehen einfach kurz durch, welche Systeme sich zum Schutz von Trailer und (Boot) eignen.

1. Das beliebte Kastenschloß für die Kupplung vom Trailer

Ein Anhänger Kastenschloß ist die einfachste, schnellste und sicher auch die günstigte Methode. Um den Trailer auch im angekoppeltem Zustand vor Diebstahl zu schützen, gibt es spezielle XL Schlösser. Diese können auch während der Fahrt mit dem Trailer montiert bleiben und sind selbst während des Rangierens kein Hinderniß. Da mein Trailer relativ sicher steht, bevorzuge ich dieses Schloss und habe es immer montiert, egal, ob ich mit dem Trailer irgendwo hin fahre oder ob dieser einfach nur auf seinem Stellplatz steht. Die meisten Versicherungen verlangen wenigstens diese Art der Absicherung.

2. Reifen von Trailer mit Kette sichern

Eine dicke Kette mit Vorhängeschloss durch die Lüftungsslöcher der Felge wird mit dem Anhängerrahmen verbunden. Bei dieser Methode wird nicht die Kupllung vor Nutzung geschützt, sondern der komplette Trailer vor dem Wegrollen gesichert. Bitte bedenkt, auch eine Kette kann mit einem Bolzenschneider getrennt werden, man sollte daher auf eine möglichst dicke Kette zurückgreifen. Spezielle Vorhängeschlösser aus Beispielsweiße Granit runden das ganze ab.

3. Trailer mit Parkkralle absichern

Eine Parkkralle, wie Sie auch von den Behörden benutzt wird, ist ein wirksamer Weg Diebe vom Diebstahl des Trailers abzuschräcken. Am besten greift man auf ein Modell zurück, wo auch die Radschrauben mitgeschützt werden und der Reifen damit nicht mehr demontierbar ist. Ein Dieb könnte sonst hingehen und das Rad demontieren und einfach ein anderes montieren.

4. Abstellplatz von Trailer gut aussuchen

Der Parkplatz spielt natürlich nicht nur beim Auto ein große Rolle, achte darauf, wo Du den Anhänger hinstellst und ob dieser so einfach von dort entfernt werden kann. Eine verschlossene Garage ist natürlich besser, als das Boot auf der öffentlichen Straße oder einem umzäunten Gelände abzustellen. Wenn Du kannst, stelle Dein Auto vor den Anhänger und schau ob der Trailer nun nicht mehr entwendet werden kann. Hast Du zum Beispiel noch Dein Auto vor der Garage stehen, muss ein Dieb für den Diebstahl von Boot und Trailer erst ein mal am Auto vorbei, das dürfte schwierig werden.

5. Trailer aufbocken und Räder entfernen

Eine weitere beliebte Methode ist es, einfach die Reifen vom Trailer zu entfernen und den Trailer mit einem Unterstellbock aufzubocken. Die Reifen sollten dann natürlich woanders aufbewahrt werden, da der Dieb die Reifen sonst einfach wieder montieren könnte. ;-) Auch das Ersatzrad sollte entfernt werden. Den Trailer im Winter aufzubocken ist übrigens empfohlen, da hier dann die Reifen geschont werden und nicht so schnell verschlissen sind.

6. Boot per GPS Tracker mit Sim Karte überwachen

Wer wissen möchte, wo sich sein Boot nach einem Diebstahl befindet, der kann einen GPS Tracker mit Sim Karte einsetzen. Gut versteckt verrät uns dieser womöglich, wo sich das Boot gerade befindet und unter hinzunahme der Polizei kann der Dieb so unter umständen ertappt werden. Die GPS Tracker brauchen in der Regel eine Sim Karte und teilen über das Mobilfunknetz Ihren per GPS abgefragten Standort mit. Dieser lässt sich dann je nach Gerät per SMS oder auf einer Karte abfragen. Verschiedene Geräte besitzen auch eine Standortüberwachen und schlagen Alarm, wenn sich das Gerät aus einem fest definierten Radius entfernt.

8. Boot auf dem Wasser vor Diebstahl sichern

Befindet sich das Boot auf dem Wasser im Liegeplatz oder an einer Boje, empfiehlt es sich ebenfalls, dieses mit einer Kette und einem Vorhängeschloss abzusichern. Zusätzlich sollte noch das einfache starten des Motors verhindert werden. Dafür kann man z.B. Sicherungen entfernen, so dass der Dieb den Motor ohne Strom gar nicht erst starten kann. Auch die Schlüssel für Zündung und Natoknochen bzw. Hauptschalter sollte man nicht im Boot lassen. Handelt es sich um ein geschlosennes Boot, kann man auch darüber nachdenken, eine Alarmanlage zu installieren, vielleicht sogar mit Innenraum Überwachung. Bei Booten mit Kabine sollte man außerdem Gardienen oder Sichtschutz offen lassen, damit der Dieb sieht, dass es nichts zu holen gibt und so vielleicht erst gar nicht in Versuchung kommt. Plotter und andere nicht fest verbaute elektronische Geräte sollten am besten immer mit nach Hause genommen werden.

Fazit: Wer klauen möchten, der klaut auch.

Letzendlich kann man sagen, dass jeder für sich selbst entscheiden sollte, was für Ihn die beste Methode oder Kombination zur Absicherung des Eigentums ist. Diese Sammlung hier soll Euch lediglich ein paar Anregungen geben und garantieren natürlich keine absolute Sicherheit. Die Diebe werden leider immer einfallsreicher und heute ist eine Flex mit Akkubetrieb kein Problem mehr und für kleines Geld zu bekommen. Durch die Nutzung einer Flex entstehen zwar kurzzeitig mehr geräusche, aber wer nimmt das in der Nacht schon wirklich war, wenn der Dieb mal eben die Kette durchtrennt? Wer wirklich etwas klauen möchte, der klaut es auch, daher sind die oben genannten Tips auch eher etwas gegen Spontandiebe. Man sollte sich aber auch nicht allzu verrückt machen und es übertreiben. Eine Versicherung für Boot, Trailer und ggf. Außenborder sollte daher auf keinen Fall fehlen, denn diese ersetzt dann ggf. im zweifel den Schaden. Wer eine eigene Garage hat, welche an das Haus angrenzt, sollte die Bedingungen seiner Hausratversicherung überprüfen, viele Tarife umfassen zumindest noch den Schutz von Schlauchbooten mit Motor.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Name und Email-Adresse sind freiwillig, Du kannst auch ohne Angaben Anonym kommentieren.