Schlauchboot richtig lagern, pflegen und reinigen

Kein Trailer zur Hand? Ein Aufblasbares Schlauchboot sollte immer korrekt gelagert und verpackt werden, auch die regelmäßige Pflege ist wichtig. Durch die richtige Pflege, Lagerung und Verpackung kannst Du viele Jahre Freude an Deinem Schlauchboot haben. Denn auch ein Schlauchboot braucht Deine Aufmerksamkeit. Der Vorteil am Schlauchboot ist, das hier auch mit wenig Geld und geringem Aufwand eine Art Wartung erfolgen kann. Auch das PVC sollte pfleglich behandelt werden und beim Abbau ohne knicke korrekt zusammen gefaltet werden.

Schlauchboot pflegen und reinigen!

Dein Schlauchboot sollte regelmäßig gepflegt werden, für das PVC oder auch ORCA (CSM, ehemals Hypalon) gibt es spezielle Schlauchboot Reiniger. Mit dem Reiniger solltest Du dann regelmäßig die Bootshaut behandeln bzw. reinigen (auf jeden Fall nach der Saison), so werden im Idealfall unter anderem Schmutz, Fette, Öl-Reste und Benzin bis tief im Material entfernt.  Einfach den Reiniger auftragen und mit einem Lappen einreiben, man kann den Schlauchboot Reiniger auch vorsichtig mit einer Bürste einreiben, achtet aber auf die Klebestellen und Nähte. Nach der gründlichen Reinigung den Schlauch mit Wasser sauber machen und hoffentlich ein erstes Ergebnis betrachten. Wer es genau nimmt, kann jetzt noch eine Versiegelung für Schlauchboote auftragen, damit man an dem neuen Glanz auch lange Freude hat. Man sollte auch schauen, dass man keinen Sand oder kleine Steine mehr im Boot hat. War man im Salzwasser aktiv dann sollte das Boot nach dem Einsatz gründlich mit Süßwasser gespült werden, denn das Salzwasser kann die Bootshaut angreifen und so schaden anrichten. Habt Ihr keinen Schlauchboot-Reiniger zur Hand, kannst Du natürlich auch herkömmliches Spülmittel mit Wasser verwenden. Aber Vorsicht! Zu scharfe Reinigungsmittel können Dein Schlauchboot beschädigen, informiere dich also vorher genau, mit was für einem Reiniger Du Dein Schlauchboot sauber machst!

Der richtige Reiniger für Schlauchboote!

Für die Reinigung kann ich auf jeden Fall den Schlauchboot Reiniger von Yachticon empfehlen. Ich persönlich verwende diesen ebenfalls unter anderem bei meinem roten Bombard C4. Natürlich kann man auch andere Schlauchboot Reiniger verwenden, aber mit diesem Reiniger habe ich jeglichen Dreck und Schmutz von meinem Schlauchboot entfernt bekommen und somit wirklich gute Erfahrungen damit gemacht. Selbst schwarze schlieren von meinem Vordeck auf dem roten Schlauch konnte ich ohne Probleme entfernen! Es hat meinem Schlauch auf jeden Fall gut getan und diesem wieder einen Glanz verliehen! Der Reiniger sollte auch unbedingt vor dem Einwintern bzw. nach der Saison benutzt werden. Einfach auf einen dieser zwei seiten Küchen Schwämme mit etwas Wasser auf dem Schlauch auftragen und etwas einreiben. Danach mit Wasser oder einem Tuch wieder entfernen. Der Reiniger kann für alle gängigen Schlauchboote benutzt werden, inbesondere für PVC, Gummi und Hypalon. Die komplette Anleitung sowie die Anweisungen stehen auf der Rückseite und sollten natürlich vor Anwendung beachtet werden. Wenn Du Dein Schlauchboot nach der Saison gereinigt hast, solltest Du die Pflege noch nutzen. Den Schlauchboot Reiniger könnte Ihr z.B. hier erwerben: Hier Schlauchboot Reiniger kaufen

Nach der Reinigung kommt die Pflege für den Schlauch!

Nach der Reinigung eures Schlauchbootes solltet Ihr den Schlauch noch mit einer Pflege behandeln, welche eine Schutzschicht über den Schlauch legt. So schützt dieser nicht nur vor UV-Strahlen, sondern auch vor Verwitterung, Auskreiden und Ausbleichen. Die Pflege sollte kann auch vor dem Einwintern bzw. am Ende der Saison aber auch während der Saison benutzt werden. Geeignet ist die Pflege für viele Materialien wie u.a. Hypalon, Gummi und PVC. Du solltest Dein Schlauchboot insbesondere nach der Saison gut pflegen, damit Du lange Freude daran hast. Generell empfehle ich, die Pflege nach jeder Reinigung aufzutragen. Die  Schlauchboot Pflege könnt Ihr unter anderem hier kaufen.

Schlauchboot Pflege und Reiniger im Set kaufen und sparen

Wenn Du zwischendurch oder nach der Saison Dein Schlauchboot reinigen möchtest und sowieso danach die Schlauchboot Pflege auftragen möchtest, dann kannst Du auch direkt Reiniger und Pflege im Set bestellen. Dadurch kannst Du Bares Geld sparen. Das Schlauchboot Reiniger und Pflege Set könnt Ihr unter anderem hier kaufen.

Polymarine Reiniger und Finish bei hartnäckigem Schmutz!

Polymarine Inflatable Boat Cleaner und FinishSollte Euer Schlauchboot von wirklich hartnäckigem Schmutz befallen sein, dann empfehle ich Euch den Polymarine Inflatable Boat Cleaner in Kombination mit dem Polymarine Inflatable Boat Finish. Der Schlauchboot Reiniger von Polymarine entfernt wirklich hartnäckigen Schmutz und säubert nahezu Porentief.  Wir hatten den Reiniger schon an einem total verdreckten Schlauchboot ausprobiert, die Ergebnisse waren wirklich super. Leider sind die Polymarine Produkte in Deutschland etwas teurer, wer aber direkt ein super Produkt haben möchte, der sollte hier zuschlagen. Nach der Reinigung sollte die Polymarine Schlauchboot Pflege (Finish) aufgetragen werden, diese verhindert dass das Schlauchboot erneut dreckig wird und schützt den Schlauch. Das Finish ist zudem frei von Silikonen. Hier findet Ihr einen ausführlichen Bericht über den Polymarine Schlauchboot Reiniger und die Polymarine Schlauchboot Pflege (Finish), daher gehe ich hier nicht so detailliert auf die beiden Produkte ein, Ihr findet dort auch Tipps für den Bezug der Produkte.

Wie soll ich das Schlauchboot lagern?

Am besten ist es, wenn Du Dein Schlauchboot nach der Saison leicht aufgeblasen lagerst. Die Schläuche vom Schlauchboot sollten nicht stramm aufgepumpt werden, aber auch nicht zu lasch sein, so dass sich keine knicke bilden können. Dann am besten alle paar Tage/Wochen nachpumpen, je nach Bedarf. Den Boden kannst Du dabei ruhig weg lassen, so ist das Boot leichter und wird nicht so stark beansprucht. Die Lagerung auf dem Trailer wäre natürlich optimal, aber nicht jeder hat einen Trailer und jeder fängt mal klein an. Ich musste mein Schlauchboot früher immer ohne Trailer lagern. Wenn ich wusste, dass ich nach einigen Tagen wieder fahre, dann habe ich es in der Packtasche gelagert (für den Boden hatte ich mir eine extra Tasche gekauft). Über den Winter wurde das Schlauchboot dann aber aufgeblasen gelagert (ohne Boden!). Das solltest Du auch so machen! Wenn Du also keinen Trailer hast, wäre es am besten, wenn Du Dein Schlauchboot einfach flach auf den Boden legst, so als wäre es im Wasser. Wenn Du nicht so viel Platz hast, kannst Du es aber auch Seitlich an eine Wand anlehnen, dabei dann aber möglichst den Schlauch schützen. Einige hängen sich das Schlauchboot aber auch im aufgeblasenen Zustand unter die Decke. Da das lagern im aufgeblasenen Zustand während der Saison natürlich viel zu kompliziert ist, lies am besten weiter unten weiter.

Kein Platz, kein Trailer? Schlauchboot in der Packtasche lagern!

Zodiac Cadet 340 SolidWenig Platz? Dann ist das auch nicht sooo tragisch! Du solltest dann aber einige Punkte beachten, denn das Schlauchboot sollte möglichst perfekt in der Pack-Tasche verstaut sein. Das ist wirklich das A und O! Verpacke das Schlauchboot am besten so, wie es der Hersteller verpackt hat. Dabei werden in den meisten Fällen die Schläuche von der Mitte nach innen gefalltet. Damit das ganze dann kompakter wird, rollt mal das ganze Boot vom Spiegel beginnend ein. Achte beim Falten Deines Schlauchbootes unbedingt darauf, dass beim zusammenlegen und falten keine Knicke entstehen! Optimal ist, wenn Du es nicht ganz so stramm packen musst. Eine größere Packtasche wäre hier die Lösung. Bist Du dir nicht sicher, wie Du das Schlauchboot zusammen falten sollst, frage zur Sicherheit am besten Deinen Händler vor Ort. Bitte achte auch darauf, dass Schlauchboot auf keinen Fall im nassen Zustand einzupacken, lass es vorher an einem schattigen Platz trocknen und niemals prall gefüllt in der knallenden Sonne! Du riskierst sonst unter Umständen ein Platzen der Schläuche! Bist Du dir unsicher, dann lass einfach etwas Luft ab. Oder was ich immer gemacht habe, trockne es vor dem Einpacken mit einem Handtuch ab. Du vermeidest so, dass sich Schimmel bildet, denn in der Packtasche kommt unter Umständen keine Luft an den Schlauchkörper.

Wie Schlauchboot am besten überwintern bzw. einwintern?

Wie ich oben schon geschrieben habe, wäre es natürlich, wenn Du das Schlauchboot auf dem Trailer lagerst. Ist das nicht möglich, dann am besten aufgeblasen liegen lagern. Sollte das alles nicht möglich sein, dass lagere das Schlauchboot gut zusammen (und locker) gefaltet in der Packtasche. Es ist auch ratsam, sich eine größere Packtasche zu kaufen. Hast Du ein Schlauchboot mit 3,40 Metern, dann kauf dir einfach eine Packtasche für ein Schlauchboot mit 3,80 Metern. Das erlaubt es dir, dass Boot nicht ganz so straff zu verpacken, was das Schlauchboot wesentlich schont. Vor dem Einwintern am besten wie oben beschrieben reinigen und dann in einem Kühlen und trockenen Raum oder Garage lagern. Eins noch möchte ich Euch noch vorenthalten: Es gibt auch spezis, die das Schlauchboot vor dem Einwintern noch mit Talkumpuder behandeln, was für den Schlauch besonders gut sein soll. Da kann ich Euch aber leider wenig drüber schreiben, da ich hier leider keine Erfahrungen habe. Ich möchte Euch ungerne von etwas schreiben, womit ich selbst keine Erfahrungen habt. Schaut also hier am besten mal selbst nach.

2 Gedanken zu „Schlauchboot richtig lagern, pflegen und reinigen

  1. rolf,bisswanger

    Hallo zusammen,
    ich habe mir letztes Jahr ein Schlauchboot (320) zum Angeln zugelegt.Leider habe ich wenig Platz um das Boot aufgepumpt lagern zu können.Und wenn es aufgeblasen ist bek.ich es alleine nicht aus dem Keller.
    Deshalb habe ich mir überlegt einen kleinen Anhänger zu kaufen um das Boot zu transportieren und auch lagern zu können (Saison).Nur weis ich nicht ob ich das Boot auch im Sommer draußen lagern kann?Ich werde es nicht voll aufgepumpt auf dem Hänger lassen,aber ich mache mir doch sorgen um die Wärme und UV.Hab vor es mit dem Pflegemittel einzureiben das Ihr auf Eurer Seite empfehlt.Nun ist die Frag ob das reicht?Eine Plane kommt auch noch drüber.So gelagert könnte ich auch mal ein kurzen Angeltripp nach der Frühschicht machen da ich keine Hilfe zum Aufladen( früher Autodach)brauche.Nun wollte ich fragen was Ihr davon haltet?Möchte lange Freude am Boot haben.

    LG

    Rolf

  2. Martin Büdenbender Artikelautor

    Hallo Rolf,

    hier wird dir vermutlich jeder etwas anderes sagen. Wenn Du eine Plane mit UV Schutz über dem Boot hast und das Boot nicht der prallen Sonne ausgesetzt ist, also im Schatten steht, kannst Du das vermutlich so machen. Du solltest dabei aber regelmäßig die Luft kontrollieren, da sich der Schlauch in der Sonne bzw. bei Wärme ausdehnt und platzen kann. Auch für die Verklebung der Schläuche ist es nicht so gut. Aber Im Süden stehen die Boote ja auch in der Sonne. Ob Dein Boot auf Dauer Schäden davon tragen wird kann ich dir natürlich nicht sagen, das hängt natürlich auch immer vom Boot und den örtlichen Gegebenheiten ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.