Archiv für den Autor: Martin Büdenbender

Trendsport: iSUP – Aufblasbare/Inflatable Stand UP Paddle

Wie hier berichtet, hatten wir ja während unserem letzten Italien Urlaub endlich mal das Stand UP Paddling ausprobiert. Auch nach unserem Urlaub hatten wir es noch mal auf einem Badesee bei uns in der Nähe getestet. Da im Winter immer mal wieder die Idee aufkam, das Stand Up Paddling im Sommer vielleicht auch als Hobby zu betrieben, hatte ich mich mit dem Thema dann doch noch mal etwas intensiver beschäftigt und geschaut, was es so für aufblasbare Stand UP Paddle Boards am Markt gibt. Weiterlesen

Rhein Pegel bleibt wieder niedrig.

Der Rhein Pegel bleibt leider weiterhin niedrig, bei einem Kölner Pegel von aktuell 1.31 Metern haben es auch die Binnenschiffer schwer.
Erst heute hat sich am Kölner Ufer in Höhe der Deutzer Brücke wieder ein Binnen-Schiffer festgefahren.

Der Rhein war daher bei einem ersten und gescheitertem Bergungsversuch gegen 11.00 Uhr kurzfristig gesperrt. Gegen 15:00 Uhr konnte das Schiff dann aber freigeschleppt werden und der Rhein ist am Kölner Ufer wieder ohne Einschränkungen befahrbar.

Die Wasserstände der Flüsse in Deutschland sind auch durch den guten Sommer schon seit Wochen sehr niedrig und viele Kämpfen mit dem Problem. Eine Besserung ist auch für die Zukunft leider noch nicht in Sicht und somit wird es noch etwas dauern, bis wir wieder zu einem normalen Pegel von etwa 3 Meter übergehen.

Update: Roermond Hatenboer Preise 2017 fürs Slippen stabil

Slipanlage in Hatenboer

Slipanlage in Hatenboer Roermond mit 2 Slipstellen und Anleger

Update: Die Preise für 2018 bleiben unverändert.

Da ja auch hier einige ab und zu nach Hatenboer in Roermond zum Slippen fahren: Der Jachthaven Hatenboer in Roermond hat die neuen Durchgänger-Preise für die Saison 2017 bekannt gegeben. Wie auch in dieser Saison (2016) kostet das Slippen bei Hatenboer in 2017 14 Euro pro Vorgang inkl. Parkplatz für Trailer und Auto, 2 Tage also eine Übernachtung kosten 21 Euro. Die Jahreskarte verbleibt ebenfalls wie 2016 bei 155 Euro. Weiterlesen

Mit Kompressorkühlbox immer kühle Getränke auf dem Boot

Hallo Sportboot-Freunde!

Wer kennt das Problem nicht? Das Problem mit den kühlen Getränken an Bord. Bis jetzt haben wir immer 2-3 Kühltaschen mit auf dem Boot und diese werden dann mit Kühlakkus befüllt. Theoretisch hat das bis jetzt über den Tag immer gereicht. Wenn wir aber mal einen Tag von morgens bis spät Abends auf dem Wasser verbracht haben, dann wurde es oft kritisch mit den kühlen Getränken, auch hat es mit unserem A+++ Gefrierschrank gelegentlich das Problem gegeben, die Akkus bis zum nächsten Morgen wieder fit zu haben. Daher haben wir einfach ein ganzes Fach voll davon. Da wir auch oft am Rhein grillen, war es auch oft problematisch mit dem Fleisch und der Platz war dann doch begrenzt…

Weiterlesen

Die Boot 2018 rückt mit Rekordbeteiligung näher

Wie bei Facebook bereits berichtet: Ab sofort können die Karten für die Boot 2018 bestellt werden. Die Boot 2018 präsentiert sich vom 20. bis 28. Januar 2018 zu ihrer 49. Auflage in den Hallen 3 bis 7, 7a und 8a sowie 9 bis 17 des Messegeländes am Düsseldorfer Rheinufer. Die Boot 2018 steht mit über 1.900 Ausstellern aus mehr als 60 Ländern vor einer Rekordbeteiligung.

Ich habe für Euch einen kurzen Überblick über die boot 2018 zusammengestellt:

Weiterlesen

Suzuki DF90A Außenborder einwintern

Suzuki DF90A ohne Haube

Suzuki DF90A ohne Haube

Der Winter kommt langsam zum Vorschein, der erste Schnee liegt auf den Straßen und die Wassertemperatur geht weiter runter.

Unser Boot wurde bislang noch nicht eingewintert, normal hätte ich dies auch schon längst erledigt. Ein Freund von uns hat sich aber jetzt zum Ende der Saison noch ein neues Boot gekauft und wir wollen in der Hoffnung, dass dieses bald fertig wird vielleicht noch eine gemeinsame Fahrt erleben. Leider zieht das aber alles immer mehr nach hinten, so dass ich jetzt entschieden habe, am Wochenende einzuwintern.

Bei unserem Suzuki DF90A Außenborder ist ohnehin nicht viel zu erledigen, da unser Motor erst letztes Jahr das große Wartungskit verbaut bekommen hat.

Anders als Innenboarder, welche unbedingt mit Frostschutz gespült werden müssen, ist dies beim Außenborder nicht unbedingt nötig, da das Wasser beim Außenborder abläuft.

Das Motoröl samt Filter kann je nach Stunden drinbleiben, wird in unserem Fall aber gewechselt. Der Wechsel vom Getriebeöl dagegen ist sehr wichtig. Im Getriebeöl könnte nämlich Wasser enthalten sein, welches bei Frost gefriert und so das Getriebe zerstören könnte, auch wird so eine Undichtigkeit frühzeitig erkannt.

Weiterlesen

Suzuki SMIS NMEA 2000 Interface angeschlossen

N2k Starterkit, Suzuki SMIS Interface und SMIS Adapter

N2k Starterkit, Suzuki SMIS Interface und SMIS Adapter

Vor 2 Wochen hatte ich Euch hier ja bereits berichtet, dass ich einen Lowrance HDS7 gen2 Plotter im Zar 43 verbaut hatte und diesen dann per NMEA 2000 mit Hilfe des Suzuki SMIS Interfaces mit meinem Suzuki DF90A Außenborder verbinden wollte.

Am Mittwoch sind sowohl das Suzuki SMIS Interface (990C0-88149-290, Version 2.9 für Außenborder Baujahr 2008 bis 2012 oder 990C0-88149-350, Version 3.50 für Außenborder Baujahr ab 2013) als auch  der benötigte SMIS Gauge Adapter (990C0-88136) angekommen. Bestellt hatte ich alles bei boats.net und habe 132 Euro inkl. Versand und zzgl. Mwst. bezahlt.

Weiterlesen

Start Boating in Düsseldorf beim DYC ausprobiert

Start Boating ist eine Initiative von führenden Verbänden, Messen und Unternehmen, welche im Wassersport aktiv sind. Ziel von Start Boating ist es, den Wassersport neuen Menschen nahe zu bringen und diesen zu zeigen, wie toll der Wassersport ist.

Die Start Boating Tour 2017 machte dieses Jahr unter Anderem Halt beim DYC in Düsseldorf. Hier konnten Wassersport Interessierte und Begeisterte mit Kind und Familie nicht nur verschiedene Boote ausprobieren sondern auch hautnah erleben.

Begleitet wurde das Event von einem Tag der offenen Tür des Düsseldorfer Yachtclubs, wo sich Interessierte bei einer frisch gebackenen Waffel über den Verein informieren konnten.

Weiterlesen

Lowrance HDS7 Gen2 Plotter im Zar 43 verbaut

Lowrance HDS7 Gen 2 mit WoSoft-MAP OpenStreetMap AT5 Karte auf dem Rhein. Verbaut auf Zar 43

Wie Ihr Euch vielleicht erinnert, hatte ich in meinem Bombard C4 einen Raymarine A68 Kartenplotter verbaut. Mit dem Verkauf des Bombard C4 hatte ich dann aber auch den Plotter wieder verkauft. Was soll ich mit einem Kartenplotter ohne Boot dachte ich mir und überhaupt hätte ich diesen weder auf dem GTX 215 noch auf dem Rombi verbauen können/wollen. Also eigentlich alles richtig gemacht, was soll das Teil auch bei mir rumstehen, wenn ich es eh nicht benötige?

Jetzt mit dem Zar 43 kam der Wunsch nach einem Kartenplotter mit Sonar, Tiefenmesser, Temperaturanzeige usw. wieder auf. Wichtig war mir dieses mal auf jeden Fall auch die Anbindung per NMEA 2000 an meinen Suzuki DF90A Außenborder. Bei Raymarine war das leider nicht so einfach und mit hohen Kosten verbunden, da bei Raymarine aus dem Sea-Talk NG erst ein mal NMEA 2000 „gemacht“ werden muss. Weiterlesen