Schlauchboot mit Pumpe aufpumpen

Die richtige Pumpe für Dein Schlauchboot

Niemand hat Spaß daran, sein Schlauchboot lange aufzupumpen, schon gar nicht in der knallenden Sonne. Wer sein Schlauchboot also nicht auf dem Trailer hat, benötigt eine gute Pumpe für sein Schlauchboot, damit der Aufbau vom Schlauchboot so einfach wie möglich über die Bühne geht. Ich habe selber schon einige Schlauchboot-Pumpen benutzt, egal ob elektrisch oder manuell. Am beliebtesten sind die Bravo Schlauchboot-Pumpen, diese überzeugen in Qualität sowie Preis-Leistung und werden schon seit Ewigkeiten gebaut und eingesetzt, sie haben sich daher bewährt.

Wenn Dein Schlauchboot einen Hochdruckboden hat, dann benötigst Du eine spezielle Pumpe für Dein Schlauchboot, denn die Schlauchboot-Pumpe sollte dann viel Leistung haben. Denn nur so kann der Hochdruckboden stramm aufgepumpt werden.

Alle elektrischen Schlauchboot pumpen sollten die Möglichkeit haben, beim erreichen des eingestellten Luftdrucks automatisch abzuschalten. Da dies natürlich bei einer Fußpumpe nicht möglich ist, gibt es die Fußpumpen auch mit eingebautem Manometer, so kannst Du während des Aufpumpens Deines Schlauchbootes immer den aktuellen Luftdruck im jeweiligen Schlauch vom Boot kontrollieren. Denn wenn Du den Luftdruck in den Schläuchen Deines Schlauchbootes zu hoch hast, kann es passieren, dass die Nähte reisen oder sich die Verklebung an den Schläuchen löst. Zu dem ist das Schlauchboot auf dem Wasser bei Sonnenschein hohen Temperaturen ausgesetzt, der Luftdruck vom Schlauchboot kann bei Sonneneinstrahlung erheblich steigen, hier droht dann ebenfalls die Gefahr! Daher das Schlauchboot lieber nicht ganz so stark aufpumpen und besser eine Schlauchboot-Pumpe mit an Board nehmen, mit der Du dann Dein Schlauchboot gegeben falls nachpumpen kannst. Denn auch bei fallenden Temperaturen oder Abkühlung droht Gefahr, der Luftdruck im Schlauch kann hier bei erheblich sinken. Es ist daher in jedem Fall zum empfehlen, immer eine Pumpe mit an Board zu haben, und/oder gegeben falls zur Kontrolle ein Manometer an den Ventilen anzubringen. Generell kann man aber auch ein Gefühl dafür entwickeln, ob zu wenig oder zu viel Luft im Schlauch ist.

Schlauchboot Fuß-Pumpe mit Manometer


Die Bravo 8 Fußpumpe Pumpe schaft 6,5 Liter bei maximal 0,3 Bar. Durch den eingebauten Manometer kannst Du während Du Dein Schlauchboot aufpumpst den Luftdruck der Schläuche kontrollieren, das ist sehr praktisch und beugt vor, dass der Schlauch nicht zu viel Luft bekommt. Diese Pumpe ist jedoch nicht für Hochdruckböden geeignet, da diese einfach nicht stark genug ist mit seinen 0,3 bar. Hier kannst Du die manuelle Fuß-Luftpumpe mit Manometer kaufen!

Neu: Bravo 20 – Starke elektrische Schlauchboot Pumpe mit 12 Volt und Akku

Neu aus dem Hause Scoprega kommt die Bravo 20, eine starke elektrische Hochdruck Pumpe für Schlauchboote welche sowohl über den integrierten Akku als auch per 12 Volt betrieben werden kann. Der integrierte Akku kann dabei sowohl über 12 Volt als auch über die Steckdose mit 220 Volt geladen werden. Die Pumpe schafft eine Luftmenge von 125 Liter/Minute bei 1,5 Bar (22 PSI) bei einem Verbrauch von maximal 9A. Damit ist die Pumpe  langsamer als die BRAVO BTP 12, kann aber im Gegensatz zu der BST 12 BATT aber auch Hochdruckböden und sogar SUPS aufblasen. Die Bravo 20 besitzt wie fast alle Bravo Pumpen einen Manometer mit Abschaltautomatik. Hier kannst Du die Bravo 20 kaufen. Damit ist die neue Bravo 20 eigentlich die Pumpe für alle Gelegenheiten!

Empfehlung: Elektrische Pumpe für Schlauchboote

Meine Empfehlung für kleine bis mittlere Schlauchboote: Für ein Schlauchboot (auch mit) Hochdruckboden wird zum Beispiel eine extra starke Pumpe für Dein Schlauchboot benötigt, da der Hochdruckboden in der Regel sehr stramm und fest aufgepumpt werden muss. Es empfiehlt sich hier die BRAVO BTP 12 Schlauchboot Pumpe, eine Pumpe mit einem Druck von bis zu einem Bar und 450 Liter/Minute Leistung. Natürlich kann aber auch hier die BRAVO 9 Luftpumpe Fußpumpe verwendet werden.

Ich empfehle grundsätzlich die BRAVO BTP 12 Schlauchboot Pumpe, die Pumpen von Bravo haben sich wirklich bewehrt und werden schon seit vielen Jahren erfolgreich verkauft und Hergestellt.

Doppelhub Kolbenpumpe mit Manometer

Wer nicht so gerne eine Fußluftpumpe mag und auch keine Möglichkeit hat, eine elektrische Pumpe zu nutzen, dem kann ich auch sehr gut eine Doppelhub Kolbenpumpe empfehlen. Ich habe diese selber schon einige male benutzt, besonders wenn man irgendwann keine Kraft mehr in den Beinen hat, findet man hier eine gute Abwechselung und kann gleich seine Arme noch etwas trainieren. :-) Sicherlich auch praktisch bei dieser Doppelhub Pumpe ist, dass diese direkt einen Manometer eingebaut hat, so hast Du den Luftdruck in Deinem Schlauchboot immer sofort im Blick. Die Pumpe hat eine Leistung von ca. 300 Litern pro Minute, was schon ganz ordentlich ist. Hier kannst Du die praktische Pumpe kaufen.

230 Volt Automatik-Luftpumpe

Wer eine Steckdose zur Verfügung hat und ordentlich power braucht, der kann auf die 230 Volt Automatik-Luftpumpe zurück greifen. Diese kleine und handliche Pumpe bringt es auf bis zu 800 Liter pro Minute und schaft dabei bis zu 190 mbar.  Ein Schlauchboot lässt sich mit dieser kraftvollen Schlauchboote-Pumpe innerhalb weniger Minuten aufblasen. Bitte bedenkt, dass diese Pumpe aufgrund der Größe etwas lauter sein kann. Hier kannst Du die praktische 230 Volt Automatik-Luftpumpe kaufen!

Bravo Turbo Max Pumpe

Die Bravo Turbo Max Pumpe ist eine sehr schnelle und kräftige Pumpe. Diese schaft ca. 1000 Liter pro Minute, was wirklich sagenhaft ist. Die Pumpe wird mit ebenfalls mit 12 Volt betrieben, hat aber einen etwas höheren Stromverbrauch, was bei dieser Leistung aber wohl jedem klar sein sollte. Durch seine stärke ist diese Pumpe wohl für alle großem Schlauchboote geeignet und für alle, die nicht lange warten wollen. Der Luftdruck ist bis 250 mbar bzw. bis ca. 3,7 PSI regelbar, somit eignet sich diese Pumpe auch für Hochdruckboden. Die Pumpe verfügt außerdem über einen Druckschalter, welche die Pumpe bei erreichtem Druck abschaltet. Diese Pumpe verfügt über zwei kraftvolle Motoren! Dadurch hat die Pumpe natürlich auch einen etwas höheren Stromverbrauch, weshalb diese an einer externen 12 Volt Batterie betrieben werden sollte. Fazit:  Zwar ist die Pumpe etwas teurer, wer es jedoch schnell mag oder ein großes Schlauchboot aufpumpen möchte, der ist mit dieser Pumpe bestens bedient. Hier kannst Du die Bravo Turbo Max Pumpe kaufen!

Empfehlung: Fuß-Luftpumpe für Schlauchboote mit Hochdruck Boden

Hat Dein Schlauchboot jedoch einen festen Boden aus Holz oder Alu, dann kannst Du eigentlich auf so eine große bzw. starke Pumpe verzichten und auf eine mit weniger Leistung zurück greifen, die kosten dann je nach Ausstattung natürlich auch weniger.  Bei der BRAVO 9 Luftpumpe Fußpumpe kann man sich zwar nicht zurücklehnen und zu gucken, wie die Pumpe das Schlauchboot aufbläst, das Schlauchboot ist aber auch mit dieser wirklich schnell aufgeblasen und vor allem macht diese keinen großen Krach. Diese Pumpe eignet sich sowohl zum Aufpumpen vom Schlauch als auch zum Aufpumpen vom Hochdruckboden, da diese zwei unterschiedliche Betriebsarten aufweißt. Die Pumpe verfügt nämlich über ein Doppelkammersystem, dadurch zum einen 5 Liter bei 0,3 bar oder 1,6 Liter bei 1 bar (für Hochdruckboden) möglich. Hier kannst Du die Fuß-Luftpumpe für Schlauchboote mit Hochdruck Boden kaufen!

Die kleine unter den elektrischen Schlauchboot Pumpen!

Grundsätzlich sollte man beachten, je kleiner die Schlauchboot Pumpe, je länger dauert die Füllung Deines Schlauchbootes. Die Schlauchboot Pumpe Bravo BP 12 schafft nur 160 Liter/Minute, bei einem Druck von immerhin einem Bar, kann also auch schon einen Hochdruckboden aufpumpen. Ich würde diese Pumpe trotzdem nur Inhabern von kleinen Schlauchbooten empfehlen, denn man möchte ja keine Ewigkeit warten, oder? Die BRAVO BTP 12 hat einen eingebauten Manometer und bietet immerhin eine Leistung von max. 450 Liter/Minute, bei einem Luftdruck von ebenfalls einem Bar.  Empfehlen kann ich auf jeden Fall auch die BRAVO 9 Luftpumpe Fußpumpe, damit bin ich fast immer genauso schnell, wie die Kollegen mit Ihrer großen BTP 12. Die Nutzung der Bravo 9 Fußpumpe bedeutet aber natürlich auch mehr Anstrengung, dafür aber auch geringere Anschaffungskosten. Hier kannst Du Pumpe Bravo BP 12 kaufen!

Elektrische Pumpe Bravo 12 für Schlauchboote

Die Bravo BP 12 ist was die Leistung angeht ja schon recht klein, nun möchte ich Euch aber eine noch kleinere Pumpe vorstellen! Die Bravo 12 ist eine ebenfalls handliche 12 Volt Pumpe, welche Euch bis zu 150 Liter/Minute bei einem Verbrauch von nur ca. 9A liefert. Dabei hat die Pumpe eine Druckkontrolle von bis zu 300 mbar.  Hier kannst Du die Bravo 12 Pumpe kaufen!

 

 

 

 

 

Elektrische Schlauchboot Pumpe mit 12 Volt Zigarettenanzünder und Akku

Die Bravo BST 12 BATT hat als einzige Pumpe einen eingebauten Akku und kann auch als einzige am 12 Volt Zigarettenanzünder betrieben werden. Das kommt hauptsächlich daher, dass die Pumpe einfach keine allzu große Leistung hat. Bei der Bravo BTP 12 sowie der Bravo BP 12 sieht es dahingehend schon wieder anders aus, diese benötigen zwingend eine 12 Volt Batterie, ein Anschluss über den 12 Volt Zigarettenanzünder ist hier nicht möglich, da diese einfach zu viel Strom benötigen und auch ziehen. Es gibt seit kurzem jedoch die Möglichkeit einen kleinen und handlichen Akku für die Bravo BTP 12 sowie Bravo BP 12 käuflich zu erwerben, dieser ist jedoch recht teuer. Ich würde daher für den Pumpen-Betrieb eine kleine 12 Volt Gel Batterie empfehlen, welche auch in z.B. einem Roller zum Einsatz kommen. Die BRAVO BST 12 BATT bietet ebenfalls 450 Liter/Minute, jedoch kann diese nur max. 0,6 Bar, die Pumpe ist außerdem ziemlich schwer und ein richtiger Klotz. Hat aber immerhin einen eingebauten Akku, Ich würde diese Pumpe trotzdem eher nicht empfehlen. Nicht für Hochdruckboden geeignet. Hier kannst Du die Bravo BST 12 BATT kaufen!

Luftdruck von Deinem Schlauchboot mit Manometer kontrollieren!

Da ein Schlauchboot auch mal Luft verlieren kann, empfiehlt es sich, regelmäßig den Luftdruck Deines Schlauchbootes zu kontrollieren. Inbesondere dann, wenn Dein Schlauchboot der starken Sonne ausgesetzt ist und häufiger zu/aus dem Wasser gelassen wird, kann der Luftdruck im Schlauch rapide sinken oder steigen. Nahezu jeder Schlauchboot-Hersteller empfiehlt daher, den Luftdruck des Schlauchbootes regelmäßig zu kontrollieren. Das erledigst Du am besten mit einem so genannten Manometer für Schlauchboote bzw. Schlauchkörper. Auch wenn Du Dein Schlauchboot in der Garage auf dem Trailer hast, empfiehlt es sich, den Luftdruck vor der Fahrt mit einem Manometer für Schlauchboote bzw. Schlauchkörper zu überprüfen. Sobald Du dann bemerkst, dass Du zu viel oder zu wenig Luft in Deinem Schlauchboot hast, kannst Du entweder luft ablassen oder mit Deiner Schlauchboote Pumpe Luft hinzufügen. Mit einem Manometer für Schlauchboote lässt sich aber auch prima erkennen, ob Dein Schlauchboot über einen längeren Zeitraum Luft verliert, so kannst Du feststellen, ob Dein Schlauchboot eventuell undicht ist. Hier kannst Du das praktische Manometer für Schlauchboote kaufen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.